Der Bayrammann im Kindergarten

Mosaik e.V. und der Martin-Luther Kindergarten haben anlässlich des islamischen Opferfestes am Freitag zum Frühstück in die Hohe Strasse geladen. Zahlreiche Eltern und Gäste nahmen in einem sehr freundlichen und familiären Ambiente am Frühstück teil.

Pfarrer Behtge und die Leitung des Kindergartens empfingen neben den Eltern auch Wolfgang Müller und Günter Schwibbe vom Amt für Soziale Integration, Herrn Uslubas vom Integrationsrat und den Vorsitzenden des Mosaik e.V. Herrn Yücel.

Die Muslime zelebrieren weltweit in Andenken an Abraham das Opferfest. Millionen Pilger befinden sich gerade in Mekka und vollziehen den Hadsch. Um auch den Kindern dieses Fest ein Stück näher zubringen, kam der „Bayrammann“ mit Schokolade und Geschenken. Wie der Nikolaus liebt und beschenkt er Kinder. Wie ein Prinz aus 1001-Nacht gekleidet beglückwünschte er allen Kinder unabhängig der Religionszugehörigkeit zum Fest und überreichte ihnen Geschenke.

Die Veranstaltung ist ein guter Beitrag für die Integration, die nur miteinander funktionieren kann. Der Bayrammann ist sehr gut bei den Kindern und Eltern angekommen und wird die Kinder nächstes Jahr wieder besuchen, wenn es wieder heißt: „Der Bayrammann ist wieder da!“

Folgender Artikel erschien am 23. November 2010 im Westfälischen Anzeiger:

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie: Bayrammann 2010. Die Fotogalerie ist passwortgeschützt und kann nur von den Eltern eingesehen werden.

2017-02-20T16:17:45+00:00