Portrait 2016-06-15T12:59:37+00:00

Der Verein wurde im Jahre 2001 gegründet und erhielt im selben Jahr seine Gemeinnützigkeit. Die Initiative ging von Studentinnen und Studenten aus und wurde anfangs durch Eltern verschiedener Schüler unterstützt. Die zwei Schwerpunkte des Vereins lagen im schulischen als auch im kulturellen Bereich. In erster Linie stand die Schülernachhilfe im Vordergrund, so das Migrantenkindern mit schulischen Problemen weitergeholfen werden konnte. Im kulturellen Bereich wurden Kontakte mit Kirchenvereinen aufgebaut und Projekte konzipiert wie z.B. das „Interkulturelle Konzert“, die dann in Kirchen aufgeführt wurden. Über die Jahre hat sich die Vereinsarbeit etabiliert und verfestigt.

Im Jahr 2009 brachte eine Neustrukturierung und professionelle Organisation mit sich. Seither liegt die Priorität in der Bildungsarbeit sowohl im schulischen als auch in der Erwachsenenbildung.

Viele unserer Mitarbeiter/Innen sind Akademiker mit Migrationserfahrungen und beherrschen mindestens eine weitere Fremdsprache. Teilnehmer, die uns aufsuchen und noch nicht über die notwendigen Deutschkenntnisse verfügen, finden somit in den meisten Fällen einen kompetenten Ansprechpartner und können Vertrauen aufbauen.