Islam- und Muslimfeindlichkeit (kurz IF und MF) beschreibt die explizierte oder (subtil) implizierte Feindschaft gegenüber den religiösen Traditionen der MuslimInnen. „Der Islam“ sei demnach eine destruktive monolithische Ideologie, welche kultur- und epochenübergreifend von „den Muslimen“ als solche verstanden und praktiziert wird. Die Theologien der muslimischen geprägten Welt werden in der islamfeindlichen Ansprache in stark vereinfachter Form rezipiert und als existenzielle Bedrohung für die eigene Kultur inszeniert.