Die Kita im Überblick

Seit November 2017 ist Mosaik e.V. Träger eine Kita im Hammer Westen. Da sich unser Kindergartengebäude noch im Bau befand, fing der Betrieb in einem Container im Union Stadion des TSC Hamm an. Ein Jahr später im November 2018 konnte der Kindergarten in seine nagelneuen Räumlichkeiten in der Viktoriastraße 103 umziehen.

In großzügigen Gruppenräumen, gut ausgestatteten Waschräumen, einer großen Turnhalle und einer modernen Küche werden täglich 40 Kinder in zwei Gruppen in unserer Kita betreut.

Unsere Kita ist geprägt von den Zielen der Begegnung, Toleranz und der Akzeptanz. Unser Ziel ist es, Kinder zu erziehen und entsprechend zu fördern, sodass sie bereit für Schule, Gesellschaft und Kultur sind. Für uns sind alle Kinder gleich, egal welche Besonderheiten und Hintergründe sie mitbringen.

  • Unsere Kita ist geprägt von den Zielen der Begegnung, Toleranz und der Akzeptanz.

  • Unser Ziel ist es, Kinder zu erziehen und entsprechend zu fördern, sodass sie bereit für Schule, Gesellschaft und Kultur sind.

  • Für uns sind alle Kinder gleich, egal welche Besonderheiten und Hintergründe sie mitbringen.

Die Betreuungs- und Öffnungszeiten verteilen sich auf 35 Stunden in der Woche von 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Räumlichkeiten der Kita Mosaik

Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten sind ausgestattet für die gemeinsame Nutzung:
– Bewegungsraum und einem dazugehörigen Materialraum
– 2 Gruppenräume
– Schlafraum
– Differenzierungsraum
– Küche
– Büro
– Personalraum

Durch die liebevolle und kindgerechte Gestaltung der Räume besteht eine positive Atmosphäre für die Kinder und das Personal.

Auf unserem Spielplatz befinden sich:
– Klettergerüst
– Schaukel
– Matschanlage

Kita-Alltag

Die Kita befindet sich im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss eines neu gebauten Wohnhauses. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Kita gut zu erreichen. Eltern können ihre Kinder auch mit dem Auto bringen, ein Haltepunkt hinter dem Gebäude (An der Insel) ist dafür eingerichtet.

Die Kita erstreckt sich über zwei Etagen, ist mit einem Aufzug versehen und somit barrierefrei. In zwei Gruppen werden jeweils 20 Kinder von 2 – 6 Jahren betreut, einschließlich Kinder mit besonderem Förderbedarf.

Die Gruppen werden teiloffen gestaltet. Die Kinder sind in ihre Gruppenstruktur eingebunden, haben aber im Freispiel die Möglichkeit, sich gegenseitig zu besuchen. So können zum Beispiel schüchterne Kinder den engen Kontakt zu den Bezugserzieher/innen weiterhin genießen. Andererseits können die Kinder selbstbestimmt entscheiden, welche Spielpartner/innen sie wählen, mit welchen Erzieher/innen sie in Kontakt treten, um so ihre individuellen Möglichkeiten auszuschöpfen und eine eigenständige Entwicklung zu ermöglichen.