Antisemitismus bezeichnet eine rassistisch begründete feindliche Haltung gegenüber den Anhängern des jüdischen Glaubens. „Das Judentum“ wird in der Wahrnehmung von Antisemiten hierbei weniger als vielfältige religiös-kulturelle Tradition, sondern als eine homogene Ethnie („Rasse“) rezipiert. Antisemitismus ist oft einhergehend mit dem Mythos einer „jüdischen Weltverschwörung“ der zufolge bedeutende Aspekte der lokalen und/oder globalen Politik unter „jüdischer Bevormundung“ stehen würden.